3. Oktober 2014

Herbstkranz 2014



Es ist wieder soweit, der alljährliche Herbstspaziergang mit der gesamten Familie ist vollbracht. Von Oma bis Tante und Kinder , bewaffnet mit Rosenscheren und Körbchen stürmen wir in die Flora und Fauna der Xantener Südsee.
Der Kranz besteht aus Eichenblättern, wilden Hagebutten ( das sind diese kleinen vorne links ), Hagebutten, Fettehenne, die schwarzen Beeren stammen von einer Heckenpflanze deren Name ich leider nicht weiss, Brombeeren, verblühten Hortensienblüten. Wenn der Herbstkranz besonders gut duften soll arbeitet ein wenig Rosmarin und oder Thymian mit ein. Es duftet herrlich und bewahrt noch einen Hauch mediterranes Sommerfeeling ;) 


Ich liebe das Kranzbinden ! Wenn ihr noch Anregungen benötigt schaut euch mein Herbstkranztutorial aus dem letzten Jahr an!
Das Kränzebinden im Herbst ist in meiner Familie zu einer sehr liebgewonnenen Tradition geworden.


Zum erstmal mit Brombeeren. Welch ein Wunder, dass ich noch welche gefunden habe. In diesem Jahr sind wir etwas spät dran. Die letzten Kränze sind bisher schon Anfang September entstanden.

13. Februar 2014

Ene mene Kapfel ich mach aus dir nen Zauberapfel!

Hallo Ihr Lieben! Jetzt klappt's wieder ! Ich kann Fotos hochladen und Posts veröffentlichen ohne Probleme….Was genau passiert ist kann ich leider nicht nachvollziehen, jedoch begann alles mit dem gehacktem Emailaccount! Wer also eine seltsame eMail von mir erhalten hat, die hoffentlich keine Problem verursacht hat, dann entschuldige ich mich 1000mal . Wirklich sehr unangenehm!

Ich möchte Euch eine Kleinigkeit aus meiner Kindheit präsentieren. Ich bin mit Zauberäpfeln gross geworden. So hat uns meine Mutter zum "gerne Obst essen " bekommen. Und siehe da, jetzt verzaubere auch ich die Äpfel meine Kinder, sodass diese hier tonnenweise die Obstschale verlassen. 

Mit solchen kleinen Tricks klappt es tatsächlich ! Wenn ihr auch eine besondere Schnittvariante von Obst oder Gemüse kennt, dann immer gerne her damit ;) via Email, die nun wieder einwandfrei funzt!!!!!






Fertig ist der Zauberapfel !!!!!
In den nächsten Tagen findet dann auch endlich die angekündigte Verlosung statt ! 
Ich hoffe Euch gefällt mein neues Blogoutfit …;) 

p.s das fehlende C wird noch eingefügt ;) 

Liebe Grüße Eure Tank

16. Januar 2014

So also das geht ja gut los ;)


Hallo Ihr Lieben!
Da wollte ich jetzt so richtig durchstarten mit meinem Blöggchen und da funzt doch gar nichts hier. Alles wohl eingestaubt ;) Fotos gingen nicht hoch zuladen und Post nicht zu veröffentlichen …..Meine schönen Weihnachtsinspirationen usw. alles für die Katz . Leider bin ich dann auch noch mein Emailfach gehackt. Ich sags Euch wenn das 2014 gleich wieder so startet wie 2013 dann glaub ich an gar nichts mehr.
Wenn ihr also komische Mails von mir erhalten dann bitte NICHT öffnen ……..

Ich wünsche Euch trotzdem noch ein frohes Neues und verrate Euch schon einmal, dass ich in den nächsten Tagen eine kleine Verlosung als Wiederwillkommensgeschenk für euch habe ;)

Liebe Grüsse Eure Tank

1. Dezember 2013

Macarons a la Aurelie Bastian


Im Frühjahr habe ich an einem Macaronsbackkurs für Anfänger  bei Aurelie teilgenommen.
Vorher habe ich mich an diese kleinen Köstlichkeiten nicht herangewagt, doch mittlerweile gelingen sie mir und das macht Lust auf neue eigene Kreationen.
Gerade zur Weihnachtszeit gibt es viele Gewürze zum ausprobieren, die man wunderbar in die Ganache rühren kann.
So habe ich am Wochenende Zimt- und Kürbisschokomacarons gebacken.
Wem Halle zu weit ist, um an einem Kurs teilzunehmen, kann jetzt auch das wunderschön gestaltete Buch "Macarons für Anfänger "von Aurelie Bastian kaufen.




Für die Zimtganache, habe ich einfach ganz simple Zimt in die Schokoladensahnemischung gegeben und für die Schokokürbisganache ein Kürbispüree mit hinzugefügt.

Dazu, und das ist die Überleitung und somit mein erstes Kürbisrezept in diesem Jahr nach meiner Kürbisschlachtung vom letzten Post ;) ),
wird ein Blech voll mit Kürbisfruchtfleisch im Backofen geröstet . Den Kürbis mit Öl beträufeln und braunem Zucker bestreuen und für 20-25 bei 180 Grad in den Backofen schieben.
Danach den Kürbis pürieren und in Einmachgläser geben, somit hat man eine Grundlage für beispielsweise Suppen oder Gebäck.








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...